Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Die Tarifverträge der Bundesagentur für Arbeit

Informieren Sie sich über die Tarifverträge für die Beschäftigten und Nachwuchskräfte der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Die Tarifverträge der Bundesagentur für Arbeit sind weitgehend an die Tarifregelungen des öffentlichen Dienstes auf Bundesebene (TVöD) angelehnt. Jedoch gibt es ein eigenständiges Bezahlungssystem.

Tarifvertrag für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der BA (TV-BA)

Der TV-BA gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der BA.

Arbeitszeit

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit für Vollzeitbeschäftigte beträgt 39 Stunden. Flexible Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Urlaub

Vollzeitbeschäftigte haben Anspruch auf 30 bezahlte Urlaubstage pro Jahr .

Gehalt

Der monatliche Verdienst besteht zunächst aus einem Festgehalt. Dieses richtet sich nach der sogenannten Tätigkeitsebene, in die jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer eingeordnet ist sowie nach der persönlichen Entwicklungsstufe.

Neben dem Festgehalt gibt es Zulagen durch sogenannte Funktionsstufen: Damit werden zusätzliche Aufgaben oder besondere Schwierigkeitsgrade einer Tätigkeit vergütet.

Die genaue Höhe der Festgehälter und Funktionsstufen finden Sie in der ...

Weitere Zulagen werden zum Beispiel an besonders qualifizierte Fachkräfte oder für spezielle Erschwernisse bei der Tätigkeit gezahlt.

Beschäftigte auf Führungsebene können zudem eine jährliche Leistungsprämie erhalten.

Neben dem Gehalt gibt es noch weitere Vergütungen, wie zum Beispiel …

  • eine jährliche Jahressonderzahlung,
  • vermögenswirksame Leistungen sowie
  • Jubiläumsgeld.
Betriebliche Altersversorgung

Beschäftigte der BA sind im Rahmen des Tarifvertrags zur betrieblichen Altersvorsorge (ATV-BA) bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) pflichtversichert.

Die Pflichtversicherung kann mit einer eigenfinanzierten, freiwilligen Versicherung ergänzt werden. Beschäftigte der BA können außerdem durch eine Entgelt-Umwandlung eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge aufbauen.

Tarifvertrag für Nachwuchskräfte der BA (TVN-BA)

Der TVN-BA gilt für die Nachwuchskräfte der BA, also für Auszubildende und Studierende an der Hochschule der BA (HdBA).

Arbeitszeit

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit während der Ausbildung ist 39 Stunden.

Auszubildende, die Familie und Beruf vereinbaren möchten, können die Ausbildung in Teilzeit absolvieren.

Urlaub

Nachwuchskräfte haben pro Jahr Anspruch auf 30 bezahlte Urlaubstage.

Ausbildungsvergütung (seit dem 1.3.2019)

 

Monatliche Ausbildungsvergütung, zum Beispiel für Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen
Ausbildungsjahr Ausbildungsvergütung
Erstes Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro
Zweites Ausbildungsjahr 1.068,20 Euro
Drittes Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro

 

Monatliche Ausbildungsvergütung für Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker
Ausbildungsjahr Ausbildungsvergütung
Erstes Ausbildungsjahr 1.118,26 Euro
Zweites Ausbildungsjahr 1.168,20 Euro
Drittes Ausbildungsjahr 1.214,02 Euro

 

Studierende an der HdBA erhalten monatlich 1.620 Euro.

Neben der Ausbildungsvergütung gibt es weitere finanzielle Leistungen, zum Beispiel eine Jahressonderzahlung oder vermögenswirksame Leistungen.

Betriebliche Altersvorsorge

Nachwuchskräfte der BA sind im Rahmen des Tarifvertrags zur betrieblichen Altersvorsorge (ATV-BA) bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) pflichtversichert.

Wie alle Beschäftigten können sie zusätzlich eine eigenfinanzierte freiwillige Versicherung abschließen. Darüber hinaus können Nachwuchskräfte durch eine Entgelt-Umwandlung eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge aufbauen.