Nationales Euroguidance-Zentrum

Als nationales Euroguidance-Zentrum fördert die Bundesagentur für Arbeit (BA) die europäische Zusammenarbeit in der Berufsberatung.

Logo des Netzwerks Euroguidance

Europäisches Netzwerk für Berufsberatung

Euroguidance ist ein Netzwerk für Berufsberaterinnen und Berufsberater mit Zentren in 33 europäischen Ländern. Über das Netzwerk tauschen sich europaweit Beratungsfachkräfte aus. So können sie ihre Kundinnen und Kunden, die nach Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im Ausland suchen, besser beraten.  

Durch den Austausch und die Vernetzung soll die Zusammenarbeit in der Bildungs- und Berufsberatung verbessert werden. Zudem werden die Kompetenzen der Beratungsfachkräfte weiterentwickelt und gute Beratungspraxis gefördert.

 

Umsetzung innerhalb der BA

In Deutschland ist die BA vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als nationales Euroguidance-Zentrum benannt. Euroguidance ist in der Internationalen Dienststelle der BA, der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), angesiedelt. 

Das Euroguidance-Netzwerk wird unter anderem durch das europäische Bildungsprogramm Erasmus+ finanziert und von der Europäischen Kommission koordiniert.

Beratungsgespräch am Schreibtisch

Ziele

Das deutsche Euroguidance-Zentrum …

  • fördert die Bildungsmobilität junger Menschen und Erwachsener in Europa.
  • steigert die Kompetenzen der Beratungsfachkräfte durch Weiterbildungen auf europäischer und nationaler Ebene.
  • stärkt den Austausch und die enge Zusammenarbeit der Berufsberaterinnen und Berufsberater in Europa.
  • fördert den Austausch guter Praxisbeispiele in der Bildungs- und Berufsberatung auf europäischer Ebene.
  • unterstützt die Entwicklung einer lebensbegleitenden Beratung auf europäischer Ebene.

Aufgaben

Hauptaufgabe des deutschen Euroguidance-Zentrums ist die Weiterbildung der Beraterinnen und Berater: Das Zentrum organisiert Workshops, Seminare, Studienbesuche und Konferenzen zu den Themen Beratung und internationale Mobilität.   

Darüber hinaus informiert das deutsche Euroguidance-Zentrum über Ausbildung, Studium und Weiterbildung im europäischen Ausland sowie über Finanzierungsmöglichkeiten. Diese Aufgabe übernehmen die Beratungsfachkräfte der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV).

Außerdem tauschen sich die Netzwerkpartnerinnen und -partner über bewährte Verfahren aus und verbreiten die Ergebnisse von EU-Projekten zur (Berufs-)Beratung.