Organisation der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit ist Ihre Dienstleisterin für den Arbeitsmarkt. Sie kümmert sich um Arbeitsvermittlung, Arbeitsförderung, Leistungen der Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung sowie um das Kindergeld.

Organisation

An der Spitze der Bundesagentur für Arbeit (BA) steht der Vorstand. Er besteht aus einem Vorstandsvorsitzenden und zwei Vorstandsmitgliedern. Der Vorstand leitet die Geschäfte der:

  • Zentrale in Nürnberg
  • 10 Regionaldirektionen
  • 156 Agenturen für Arbeit und circa 600 Niederlassungen.

Die Zentrale legt die Strategie der BA fest und führt die Regionaldirektionen. Diese setzen die Strategie auf regionaler Ebene um. Die Regionaldirektionen leiten die Agenturen für Arbeit. Diese kümmern sich auf lokaler Ebene um die Aufgaben in Zusammenhang mit der Arbeitslosenversicherung. Außerdem ist die BA als Träger mitverantwortlich für die Grundsicherung für Arbeitsuchende. Diese Verantwortung nehmen die Agenturen für Arbeit vor Ort gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten wahr. Zusammen bilden sie 303 Jobcenter als gemeinsame Einrichtungen. Die Jobcenter kümmern sich um Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts für erwerbsfähige, leistungsberechtigte Personen.

Hinzu kommen die besonderen Dienststellen:

  • Familienkasse
  • Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) in Bonn
  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg
  • Führungsakademie der BA (FBA)
  • Hochschule der BA – Staatlich anerkannte Fachhochschule für Arbeitsmarktmanagement
  • IT-Systemhaus – Informationstechnik der BA
  • BA-Service-Haus – Servicedienstleister der BA
  • Europavertretung der BA

Selbstverwaltung

Die Bundesagentur für Arbeit ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das ist eine Organisation, der vom Gesetzgeber öffentliche Aufgaben übertragen worden sind. Als solche arbeitet sie eigenverantwortlich und verwaltet sich selbst. Sie steht unter der Aufsicht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Eine wichtige Funktion erfüllt der Verwaltungsrat. Er setzt sich zusammen aus je sieben ehrenamtlichen Vertretern der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Körperschaften öffentlichen Rechts. Das sind die Aufgaben des Verwaltungsrats:

  • Beratung des Vorstands
  • Beschließung der Satzung
  • Genehmigung der geschäftspolitischen Ziele
  • Feststellung des Haushaltsplans
  • Genehmigung des Geschäftsberichts

In jeder Agentur für Arbeit gibt es außerdem einen Verwaltungsausschuss. Darin sitzen je vier Vertreter der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Körperschaften. Er überwacht und berät die Geschäftsführung vor Ort.

Personalvertretung

In jeder Dienststelle gibt es einen Personalrat. Dieser wird regelmäßig von den Mitarbeitern gewählt. Der Personalrat kümmert sich unter anderem um:

  • die Einhaltung der Arbeitnehmerrechte
  • Beschwerden und Anregungen der Beschäftigten
  • die Eingliederung von schwerbehinderten und ausländischen Beschäftigten sowie die Chancengleichheit

Darüber hinaus gibt es die sogenannten Stufenvertretungen. Auf Ebene der Regionaldirektionen gibt es den Bezirkspersonalrat, in der Zentrale den Hauptpersonalrat. Betrifft ein Anliegen alle Beschäftigten der BA, vertritt sie der Hauptpersonalrat.