Videoberatung

Plane deine berufliche Zukunft bequem von zu Hause aus:
Berufs- und Studienberatung per Video

Videokommunikation: kontaktlos und trotzdem face to face!

Wir haben etwas Neues für Dich! Mit der Videoberatung kannst du mit deiner Berufsberaterin oder mit deinem Berufsberater sprechen, bist aber da, wo du dich wohl und sicher fühlst: Zu Hause bei dir!

Die Videoberatung funktioniert ganz einfach!

Du benötigst nur einen Internetzugang und ein Smartphone, Tablet oder einen PC/Laptop mit Kamera, Mikrophon und Lautsprecher. Es ist keine zusätzliche Software notwendig.

Dann teilst du uns mit, dass du Interesse an einer Beratung per Videokommunikation hast. Anschließend erhälst Du einen Link für deine Videoberatung per E-Mail zugeschickt.

Einladung Videotermin
Deine Einladung mit dem Zugangslink

 

Maximal 5 Minuten vor dem Termin kannst du dann den Link öffnen, den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen zustimmen und in den virtuellen Warteraum gehen.

Deine Berufsberaterin oder dein Berufsberater sieht, dass du im Warteraum bist und holt dich dort ab. Dann seid ihr zusammen im virtuellen Beratungszimmer und euer Gespräch kann beginnen!


Was sagen Schülerinnen und Schüler zur Videoberatung?

„Man kann schnell in Kontakt kommen, ohne lange Anfahrtswege und Wartezeiten. Früher musste ich allein für die Fahrtzeit zwei Stunden einplanen. Jetzt kann ich mich zu Hause beraten lassen.“

„Technisch gesehen war es richtig einfach reinzukommen und meine Beraterin konnte mir am Bildschirm Unterlagen präsentieren. Das war total klasse!“

„Ich wusste gar nicht, dass die Berufsberatung so was anbietet! Hab echt schnell einen Termin bekommen und musste dann nur noch auf einen Link klicken, den ich per E-Mail bekomme hatte. Sich beim Gespräch zu sehen, ist schon gut. Also, mir hat es was gebracht!“

So finden unsere Berufsberater*innen die Videoberatung:

Michaela Gabriel, Berufsberaterin in Steinburg

 „Die Videoberatung passt gut in unsere Zeit. Und obwohl das Gespräch nicht persönlich stattfindet, kann man sich trotzdem visuell gut kennenlernen und ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Dadurch, dass ich Gestik und Mimik sehe, kann ich prima auf mein Gegenüber eingehen und nicht nur hören, sondern auch tatsächlich sehen, ob wir mit den Beratungsinhalten auf dem richtigen Weg sind,“ sagt Michaela Gabriel, Berufsberaterin in Steinburg. „Für unsere Kundinnen und Kunden ist die Handhabung auch sehr einfach. Es muss nichts extra installiert werden. Ich sende vor jeder Beratung den Schülerinnen und Schülern per Mail einen Link zu, der dann nur noch angeklickt werden muss. Das ist alles.“