Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Willkommen bei den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) Nina Heimroth-Propf und Christel Thomas in der Agentur für Arbeit Kassel.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt - Nina Heimroth-Propf
Nina Heimroth-Propf

Nina Heimroth-Propf

In unserer Gesellschaft wird Chancengleichheit häufig als „grundsätzlich gegeben“ bewertet.

Der Blick auf den Arbeitsmarkt zeigt aber, dass dies nicht immer der Fall ist.

Beginnend mit der Berufswahl, setzt sich dies dann in Bereichen wie Arbeitszeit oder dem Frauenanteil in Führungspositionen fort.

Ich wünsche mir, dass vor allem Frauen frei in Ihren Entscheidungen sein können, dass wir uns nicht von sozialem Druck zu Lösungen drängen lassen, die vielleicht gar nicht das sind, was wir möchten.

Ihnen hierbei aktiv zur Seite zu stehen ist meine Aufgabe.

Ich freue mich auf Sie.

Christel Thomas

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Christel Thomas
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Christel Thomas

Seit 11 Jahren bin ich nun BCA und sehe, dass das Ziel Chancengleichheit am Arbeitsmarkt weiterhin mit Nachdruck verfolgt werden muss.

Gerade 2020, das Corona-Jahr, hat gezeigt, dass von Frauen ganz selbstverständlich erwartet wird, in tradierte Rollen zurückzugehen.

Viele von uns sind schlicht allein damit gelassen, die Familie und den Job im Homeoffice unter einen Hut zu bringen. Ein nachhaltiger Rückschritt oder eine Chance? Es wird sich in den nächsten Jahren zeigen.

Die bisher erreichte Chancengleichheit zu wahren und auszubauen, sind gerade jetzt Herausforderungen, denen ich mich gern stelle!

Aufgabe BCA

GESETZLICHER AUFTRAG DER BCA

Die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie die Förderung von Familie und Beruf gehört nach dem Sozialgesetzbuch III (SGBIII) zum gesetzlichen Auftrag jeder Agentur für Arbeit.

AUFGABEN DER BCA

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) repräsentieren ihre jeweilige Agentur für Arbeit und beraten Partner/innen am örtlichen Arbeitsmarkt in übergeordneten Fragen der Frauenförderung, der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei beiden Geschlechtern. Dabei ist es wichtig, die örtliche Infrastruktur und Arbeitsmarktlage in den Blick zu nehmen, um Fragen der beruflichen Ausbildung/Teilzeitausbildung, des beruflichen Einstiegs und Fortkommens von Frauen und des beruflichen Wiedereinstiegs von Frauen und Männern nach einer Familienphase realistisch beantworten zu können und Bedarfe regional für die Stadt und die Region Kassel angepasst zu ermitteln.

ARBEITSFELDER DER BCA

Regionale und überregionale Netzwerkarbeit, Erstellen von Konzepten für die Arbeitsagentur Kassel oder im Verbund mit den Netzwerken in Hinblick auf spezielle Bedarfslagen, Seminare, Vorträge, Messen und Veranstaltungen - mit all diesen Themen beschäftigen sich Nina Heimroth-Propf und Christel Thomas als Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und setzen sich so für Chancengleichheit ein. Dazu gehört, Frauen und Männern entsprechend ihrer jeweiligen Lebenslagen Angebote zu unterbreiten, rollentypisches Verhalten am Arbeits- und Ausbildungsmarkt kritisch zu beleuchten und zu erweitern, Frauen bei Bedarf zu fördern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Geschlechter voranzutreiben.