Jugendberufsagentur

Berufsberatung - ein Service für junge Leute

Informationen zur Dienststelle

Postanschrift:
Agentur für Arbeit Hagen
58080 Hagen

HINWEIS: Bitte benutzen Sie für Ihre Schreiben an die Agentur für Arbeit ausschließlich die Postanschrift!

Besucheradresse:
Körnerstr. 98 - 100
58095 Hagen

Öffnungszeiten:
Mo: 08:00-13:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr n. vorh. Terminvereinbarung
Di : 08:00-13:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr n. vorh. Terminvereinbarung
Mi : 08:00-13:00 Uhr
Do: 08:00-18:00 Uhr
Fr : 08:00-13:00 Uhr

Telefon:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer)*
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)*
Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei.

Telefonsprechzeiten:
Montag - Freitag: 8:00-18:00 Uhr

Zum Kontaktformular

 

MZ-AR-Schulhof-6-1024x-gymnasium-6

Informationen…?

Individuelle Beratung…?

Anmeldung zur Berufsberatung…?

Vermittlung…?

Förderung…?


Informationen…?

Wir informieren in der Schule, im BIZ und in der Agentur für Arbeit über Ausbildungen in Betrieben und Schulen sowie Studienmöglichkeiten, über Berufe, deren Anforderungen und Aussichten auf den Arbeitsmarkt. Außerdem geben wir Tipps zu Bewerbungsverfahren und -terminen.

Die aktuelle Veranstaltungsreihe 2018/2019 "Abi - und dann?" findest du im  Poster ( PDF 98,7 KB) und  Flyer (, )  ( PDF 3,0 MB)  oder weitere Veranstaltungen in der Veranstaltungsdatenbank. 


Individuelle Beratung…?

Wir beraten dich bei deinen beruflichen Entscheidungen. Du kannst mit uns über deine Wünsche, Ziele und Erwartungen sprechen. Du bestimmst, was du besprechen möchtest und triffst die Entscheidungen für deine berufliche Zukunft. Deshalb solltest du dein Gespräch bei deiner Berufsberaterin oder deinem Berufsberater gut vorbereiten. Verschiedene Testverfahren können als Entscheidungshilfe für Ausbildungssuchende und Studieninteressierte und zur Feststellung der Eignung angeboten werden.

Damit wir genügend Zeit für dich haben, finden die Gespräche mit den Berater/innen nach vorheriger Terminabstimmung statt.


Anmeldung zur Berufsberatung…?

Persönlich in der Agentur für Arbeit. Die für dich zuständige Agentur für Arbeit bzw. Geschäftsstelle findest du über die Suchfunktion "Dienststellen vor Ort" in der unteren Menüleiste.

Telefonisch unter der bundeseinheitlichen Servicenummer 0800 4 5555 00 (Der Anruf ist für dich kostenfrei.) 


Vermittlung…?

Wir vermitteln dich in Betriebe und Berufsfachschulen. Aber auch in unserer JOBBÖRSE im Internet findest du aktuelle Ausbildungsstellen. Dort kannst du dich als Bewerber/in für eine Ausbildungsstelle eintragen und deine Daten pflegen.
Schulische Ausbildungsangebote lassen sich über KURSNET - Bildungsangebote einfach finden.



Förderung…?

Wir bieten dir unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Unterstützung an - zur Suche, Aufnahme und für die Zeit einer betrieblichen Berufsausbildung oder für die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Maßnahme.

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)…?

Dieser "Nachhilfeunterricht" kann bei der Bewältigung von Schwierigkeiten in der Berufsschule oder im praktischen Bereich der Ausbildung finanziert werden. Diese Aufgabe wird im Auftrag der Berufsberatung durch erfahrene Einrichtungen der beruflichen Bildung (Träger) wahrgenommen. Ein persönliches Gespräch ist vor Beginn der Teilnahme an abH notwendig.


Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen …?

Dieses besondere Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre ohne abgeschlossene Erstausbildung aber mit abgeschlossener allgemeiner Schulpflicht (z.B. Jugendliche, denen die Aufnahme einer Ausbildung nicht gelungen ist).


Einstiegsqualifizierung (EQ)…?

Die Einstiegsqualifizierung ist ein Angebot für Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz finden. Eine EQ ist vergleichbar mit einem Praktikum in einem Betrieb, allerdings mit gesetzlich vorgeschriebener Vergütung und Dauer.
Im besten Fall wirst du nach Abschluss der Einstiegsqualifizierung in eine reguläre Berufsausbildung übernommen.


Außerbetriebliche Ausbildung (BaE)…?

Für verschiedene Berufe kann eine außerbetriebliche Ausbildung angeboten werden. Jugendliche mit stärkeren schulischen oder sozialen Schwierigkeiten werden hier ausgebildet.
Die Ausbildungsinhalte sind denen einer normalen betrieblichen Ausbildung gleich.
Neben der Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht ist eine halbjährige berufsvorbereitende Maßnahme notwendig.