Jugendberufsagentur

Berufsberatung - ein Service für junge Leute

Informationen zur Dienststelle

Postanschrift:
Agentur für Arbeit Hagen
58080 Hagen

HINWEIS: Bitte benutzen Sie für Ihre Schreiben an die Agentur für Arbeit ausschließlich die Postanschrift!

Besucheradresse:
Berliner Str. 34
58135 Hagen

Öffnungszeiten:
Mo: 08:00 - 13:00 Uhr
Di: 08:00 - 13:00 Uhr
Mi: 08:00 - 13:00 Uhr
Do: 08:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
Vereinbaren Sie zur persönlichen Arbeitslosmeldung und für ein Beratungsgespräch auch außerhalb der Öffnungszeiten einen Termin per eService/Telefon/E-Mail!

Telefon:
Tel: +49 2331 202 200
Tel: 0800 4 5555-00 (Arbeitnehmer)*
Tel: 0800 4 5555-20 (Arbeitgeber)*

Telefonsprechzeiten:
Montag - Freitag: 8:00-18:00 Uhr

Faxnummer:
+49 2331 202-545

Zum Kontaktformular

Besucheradresse: Sie finden uns in der Goldbergstraße 13-15, 58095 Hagen. Sie erreichen uns mit allen Buslinien in Richtung Stadtmitte/Volme Galerie und c.a. 10 Min. Fußweg in Richtung Osthaus-Museum. 

Auch in Corona-Zeiten sind wir weiter für dich da. Nutze unser Videoberatungsangebot! Melde Dich unter folgender Hotline an: 0800 4 5555-00. Weitere Informationen zur Vereinbarung deines persönlichen Videotermins findest du hier

www.jba-hagen.de

Jugendberufsagentur - ein Service für junge Leute

Für alle Jugendlichen mit Fragen zur Berufsorientierung und Studien- und Berufswahl ist die Berufsberatung über folgende Hotline erreichbar: 02331 202-450

Wenn Du Dich fragst, welcher Beruf für Dich der richtige ist, Du einen Job/ einen Arbeitsplatz suchst oder Du Sorgen (u. a. Geld, Wohnung, Eltern, Rauschmittel) hast, beraten und unterstützen Dich die MitarbeiterInnen der Jugendberufsagentur in Hagen sehr gerne.

Auf der Webseite www.JBA-Hagen.de findest Du alle Informationen dazu, die Du brauchst:

www.jba-hagen.de


In folgender Tabelle sind die Schulen und zuständigen Berufsberater*innen der Jugendberufsagentur Hagen (JBA Hagen) aufgeführt. Informiere dich durch einen Klick auf den / die Berufsberater*in über das jeweilige Beratungsangebot:

Webseite der Schule: Schulart: Beratungsangebot von:

Albrecht Dürer 

Gymnasium

Birgit Berding Pütz

Christian-Rohlfs Gymnasium Nadine Schneider
Cuno I Berufskolleg Jennifer Krause
Cuno II Berufskolleg Kerstin Olschewski
Ernst Eversbusch Hauptschule Claudia Ludwig
FESH Gesamtschule Carmen Faehrmann
Fichte Gymnasium Gymnasium Christopher Vega Brava de Mansilla
Fritz Steinhoff Gesamtschule Silke Dalchow
Gesamtschule Eilpe Gesamtschule Nicole Ramm
Gesamtschule Haspe SEK I Gesamtschule Klaus Mazur
Gesamtschule Haspe SEK II Gesamtschule Christopher Vega Brava de Mansilla
Gymnasium Hohenlimburg Gymnasium Ute Wiesensee-Müller
Hagenschule Realschule Jennifer Krause
Geschwister Scholl Hauptschule Christina Hahn
Heinrich Heine Realschule Christina Hahn
Hildegardis Gymnasium Gymnasium Ute Wiesensee-Müller
Kaufmannschule I Berufskolleg Barbara Palluch
Kaufmannsschule II Berufskolleg Ute Wiesensee-Müller
Käthe-Kollwitz SEK I Berufskolleg Silke Dalchow
Käthe-Kollwitz SEK II Berufskolleg Birgit Berding-Pütz
Liselotte Funcke Sekundarschule Klaus Mazur
Rahel-Varnhagen Kolleg Nicole Ramm (SekI) und Christopher Vega Brava de Mansilla (SekII)
Realschule Halden Realschule Claudia Ludwig
Realschule Haspe Realschule Carmen Faehrmann
Realschule Hohenlimburg Realschule Kerstin Olschewski
Ricarda Huch Gymnasium Gymnasium Christopher Vega Brava de Mansilla
Rudolf Steiner Gesamtschule Nadine Schneider
Sekundarschule Altenhagen Sekundarschule Barbara Palluch
Theodor Heuss Gymnasium Gymnasium Birgit Berding Pütz
VHS Hagen Kolleg Carmen Fährmann
Wilhelm Busch Förderschule Klaus Mazur

Informationen

Wir informieren in der Schule, im BIZ und in der Agentur für Arbeit über Ausbildungen in Betrieben und Schulen sowie Studienmöglichkeiten, über Berufe, deren Anforderungen und Aussichten auf den Arbeitsmarkt. Außerdem geben wir Tipps zu Bewerbungsverfahren und -terminen.


Individuelle Beratung

Wir beraten dich bei deinen beruflichen Entscheidungen. Du kannst mit uns über deine Wünsche, Ziele und Erwartungen sprechen. Du bestimmst, was du besprechen möchtest und triffst die Entscheidungen für deine berufliche Zukunft. Deshalb solltest du dein Gespräch bei deiner Berufsberaterin oder deinem Berufsberater gut vorbereiten. Verschiedene Testverfahren können als Entscheidungshilfe für Ausbildungssuchende und Studieninteressierte und zur Feststellung der Eignung angeboten werden.

Damit wir genügend Zeit für dich haben, finden die Gespräche mit den Berater/innen nach vorheriger Terminabstimmung statt.


Anmeldung zur Berufsberatung

Persönlich in der Agentur für Arbeit. Die für dich zuständige Agentur für Arbeit bzw. Geschäftsstelle findest du über die Suchfunktion "Dienststellen vor Ort" in der unteren Menüleiste.

Telefonisch unter der bundeseinheitlichen Servicenummer 0800 4 5555 00 (Der Anruf ist für dich kostenfrei.) 


Vermittlung

Wir vermitteln dich in Betriebe und Berufsfachschulen. Aber auch in unserer JOBBÖRSE im Internet findest du aktuelle Ausbildungsstellen. Dort kannst du dich als Bewerber/in für eine Ausbildungsstelle eintragen und deine Daten pflegen.
Schulische Ausbildungsangebote lassen sich über KURSNET - Bildungsangebote einfach finden.


Förderung

Wir bieten dir unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Unterstützung an - zur Suche, Aufnahme und für die Zeit einer betrieblichen Berufsausbildung oder für die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Maßnahme.

Statt abH und AsA gibt es nun AsA flex*

*Die Assistierte Ausbildung wird mit den ausbildungsbegleitenden Hilfen zusammengeführt. Angebote der ausbildungsbegleitenden Hilfen stehen künftig im Rahmen der AsA flex zur Verfügung.

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Dieser "Nachhilfeunterricht" kann bei der Bewältigung von Schwierigkeiten in der Berufsschule oder im praktischen Bereich der Ausbildung finanziert werden. Diese Aufgabe wird im Auftrag der Berufsberatung durch erfahrene Einrichtungen der beruflichen Bildung (Träger) wahrgenommen. Ein persönliches Gespräch ist vor Beginn der Teilnahme an abH notwendig.

Assistierte Ausbildung (AsA)

Das ist eine betriebliche Berufsausbildung, bei der Jugendliche zusätzlich eine Unterstützung erhalten. Das kann zum Beispiel ein Deutschunterricht sein oder Nachhilfe für Fächer an der Berufsschule. Die AsA hilft den Jugendlichen, ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Die Unterstützung ist kostenlos.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB)

Dieses besondere Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre ohne abgeschlossene Erstausbildung aber mit abgeschlossener allgemeiner Schulpflicht (z.B. Jugendliche, denen die Aufnahme einer Ausbildung nicht gelungen ist).

Einstiegsqualifizierung (EQ)

Die Einstiegsqualifizierung ist ein Angebot für Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz finden. Eine EQ ist vergleichbar mit einem Praktikum in einem Betrieb, allerdings mit gesetzlich vorgeschriebener Vergütung und Dauer. Im besten Fall wirst du nach Abschluss der Einstiegsqualifizierung in eine reguläre Berufsausbildung übernommen.

Außerbetriebliche Ausbildung (BaE)

Für verschiedene Berufe kann eine außerbetriebliche Ausbildung angeboten werden. Jugendliche mit stärkeren schulischen oder sozialen Schwierigkeiten werden hier ausgebildet. Die Ausbildungsinhalte sind denen einer normalen betrieblichen Ausbildung gleich. Neben der Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht ist eine halbjährige berufsvorbereitende Maßnahme notwendig.