Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen und News aus der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen

Aktuelle Presseinformation

31.08.2022 | Presseinfo Nr. 44

Thüringen: Endspurt am Ausbildungsmarkt

Zahl der Bewerber für Ausbildungsstellen geht nur leicht zurück +++ Aktuell kommen auf 100 unbesetzte Stellen 27 unversorgten Bewerber +++ Behrens: „Wir können allen Bewerbern eine Ausbildungsperspektive aufzeigen. Jede unbesetzte Stelle ist eine fehlende Fachkraft von morgen.“

Pressetermine

Arbeitsmarktreport
30.09.2022 10:00
31.08.2022 | Presseinfo Nr. 43

Sachsen-Anhalt: Endspurt am Ausbildungsmarkt

Zahl der Bewerber für Ausbildungsstellen wie im Vorjahr +++ Aktuell kommen auf 100 unbesetzte Stellen 42 unversorgten Bewerber +++ Behrens: „Wir können allen Bewerbern eine Ausbildungsperspektive aufzeigen. Jede unbesetzte Stelle ist eine fehlende Fachkraft von morgen.“

31.08.2022 | Presseinfo Nr. 42

Thüringen: Ukrainekonflikt verstärkt den saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit

Arbeitslosenquote erhöht sich auf 5,6 Prozent +++ Arbeitgeber melden im August 3.400 neue Stellen +++ Bei den Arbeitsagenturen sind 21.900 Stellenangebote gelistet +++

31.08.2022 | Presseinfo Nr. 41

Sachsen-Anhalt: Ukrainekonflikt verstärkt den saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit

Arbeitslosenquote erhöht sich auf 7,4 Prozent +++ Arbeitgeber meldeten im August 3.500 neue Stellen +++ Bei den Arbeitsagenturen sind 23.300 Stellenangebote gelistet

25.08.2022 | Presseinfo Nr. 40

Sachsen-Anhalt braucht bis 2035 rund 24.000 neue Arbeitskräfte in der Altenpflege

Eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB-Regional) in Halle hat den möglichen Beschäftigungsbedarf in der ambulanten und stationären Pflege ausgehend von 2019 bis zum Jahr 2035 für Sachsen-Anhalt und die einzelnen Kreise ermittelt.

08.08.2022 | Presseinfo Nr. 39

Thüringen: Bruttomonatsentgelte im Jahr 2021 gestiegen

Entgelte in der Gastronomie steigen im Vergleich zum Vorjahr am Stärksten – Frauen verdienen weniger als Männer – In Jena wird im Schnitt besser bezahlt als im Saale-Orla-Kreis- Ärzte und Lehrer liegen bei Bezahlung vor Friseuren und Kosmetikern

Pressearchiv

Alle Pressemeldungen finden Sie in unserem Online-Archiv. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Pressestelle.

Pressekontakt

Pressekontakt