Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Tipps zur Entscheidung

Du hast dich über Studiengänge informiert, die für dich in Frage kommen. Über mögliche Alternativen hast du bereits nachgedacht. Jetzt ist es an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

So kannst du vorgehen:

 

  • Hast du alle Informationen, die du brauchst?

Stelle sicher, dass du dich umfassend informiert hast. Entscheide keinesfalls nur aus dem Bauch heraus. Wenn du dich an unserem Leitfaden zum Studium orientiert hast, bist du auf der sicheren Seite!

 

  • Liste Studienangebote auf, die dich interessieren.

Dokumentiere deine Suche nach geeigneten Studienwegen. Du kannst zum Beispiel Informationen ausdrucken oder speichern und in einem Ordner sammeln. Du kannst auch die Merkliste im FINDER von studienwahl.de nutzen. So behältst du den Überblick über deine Favoriten.

 

  • Gleiche mit deinen Fähigkeiten und Interessen ab.

Schau dir die jeweiligen Fach- und Studieninhalte auf den Hochschul-Websites genau an. Überlege dir, welche Inhalte dir Spaß machen und welche vielleicht weniger. Suche nach Studienangeboten, bei denen die „Mischung“ für dich passt. Wenn es Inhalte gibt, die dir schwer fallen, überlege, wie du damit umgehen willst.

Gut zu wissen: Die Berufsberatung kann dich in bestimmten Fächern mit Studienfeldbezogenen Beratungstests (SFBT) bei deiner Entscheidung unterstützen.

  • Denke über deine beruflichen Ziele nach.

Willst du Karriere machen? Ist dir ein hoher Verdienst wichtig? Willst du später in einem großen Unternehmen, einer Behörde oder vielleicht selbstständig arbeiten? Welchen Sinn soll deine spätere Arbeit für dich haben? Überlege, mit welchem Studiengang sich deine Ziele am besten verwirklichen lassen.

 

  • Suche nach Vor- und Nachteilen oder möglichen Hürden.

Was ist dir besonders wichtig? Praxisnähe, Studiendauer, eine bestimmte Hochschule oder ein bestimmter Studienschwerpunkt? Wäge ab, worauf du notfalls verzichten könntest und was du auf keinen Fall in Kauf nehmen willst. Prüfe auch, wo eventuelle Hürden bestehen, zum Beispiel ein strenger N.C. Mache dir Gedanken, wie du diese Hürden beseitigen oder umgehen kannst.

 

  • Sortiere aus und entscheide.

Am Ende wählst du aus: Was dir weniger gut gefällt, kommt weg, was dich mehr anspricht, kommt weiter. Unter den Angeboten, die übrig bleiben, triffst du deine Entscheidung.

 

  • Sprich mit anderen über deine Entscheidung.

Familie und Freunde kennen dich gut. Sie können oft einschätzen, ob deine Überlegungen Sinn machen. Begründe ihnen deine Entscheidung auch. Dann merkst du meist selbst, ob du richtig liegst.

 

Hilfe bei der Entscheidung

Die Berufsberatung der Arbeitsagentur unterstützt dich gern bei deinem Entscheidungsprozess. Mach am besten gleich einen Termin aus: telefonisch unter 0800 4 5555 00 (kostenfrei).

Jede Hochschule hat außerdem eine Zentrale oder Allgemeine Studienberatung. Dort kannst du dich über Studienbedingungen informieren. Bei Fragen zu bestimmten Studiengängen und -inhalten wende dich an die Studienfachberater und -beraterinnen der Hochschulen.