Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Eingliederungszuschuss bei Neueinstellung von Arbeitslosen

In Ihrem Unternehmen oder Betrieb ist eine offene Stelle neu zu besetzen. Stellen Sie dafür eine arbeitsuchende Bewerberin oder Bewerber ein, unterstützen wir Sie mit einem finanziellen Zuschuss zur Förderung der Arbeitsaufnahme.

Sie möchten eine offene Stelle mit einer neuen Mitarbeiterin oder einem neuen Mitarbeiter besetzen: Wenn Sie für die Position eine arbeitsuchend gemeldete Bewerberin oder Bewerber in Ihrem Unternehmen einstellen, unterstützen wir Sie unter bestimmten Voraussetzungen mit einem Eingliederungszuschuss. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Ihre neue Arbeitskraft noch nicht über die notwendigen Erfahrungen und Kenntnisse verfügt oder die Einarbeitung über den üblichen Rahmen hinausgeht.

Die Arbeitsagentur oder das Jobcenter zahlen Ihnen als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber einen zeitlich befristeteten Zuschuss zum Arbeitsentgelt Ihrer neuen Mitarbeiterin oder Ihres neuen Mitarbeiters, damit die berufliche Wiedereingliederung und die Arbeitsaufnahme leichter gelingen.

Bitte beachten Sie: Den Eingliederungszuschuss müssen Sie beantragen, bevor Sie einen Arbeitsvertrag mit Ihrer neuen Mitarbeiterin oder Ihrem neuen Mitarbeiter abschließen. Eine normale betriebsübliche Einarbeitung kann nicht gefördert werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Eingliederungszuschuss.

Die Höhe und die Dauer für die Zahlung des Eingliederungszuschusses hängen immer vom individuellen Einzelfall ab. Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Eingliederungszuschuss. Bei Fragen hilft Ihnen Ihre Ansprechpartnerin oder Ihr Ansprechpartner in der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit gern weiter.

Eingliederungszuschuss beantragen

Den Eingliederungszuschuss für eine neue Mitarbeiterin oder einen neuen Mitarbeiter können Sie online per Fragebogen beantragen. Den Fragebogen finden Sie nach dem Login in unseren eServices und können ihn von dort aus ausgefüllt an Ihre zuständige Agentur für Arbeit senden.

Fragebogen zum Eingliederungszuschuss

Zukünftige Arbeitskräfte für die zu besetzende Stelle qualifizieren

Menschlich passt alles mit Ihrer zukünftigen Arbeitskraft, aber es fehlen noch ein paar Fachkenntnisse für die zu besetzende Stelle. Zum Beispiel IT-Erfahrung oder ein Gabelstapler-Führerschein. Dann kann Ihre neue Mitarbeiterin oder Ihr neuer Mitarbeiter unter bestimmten Voraussetzungen eine individuelle Förderung erhalten, die auf die zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Das können beispielsweise kurze Lehrgänge oder längere Kurse sein.

Ihre zuständige Beratungsfachkraft in der Agentur für Arbeit erklärt Ihnen gerne, welche Programme oder Maßnahmen für Ihre Bewerberin oder Ihren Bewerber infrage kommen.

Machen Sie Ihre Mitarbeiter fit für die Zukunft: Mit WEITER.BILDUNG! – der Qualifizierungsoffensive

Ob es um Strukturwandel in der Unternehmenswelt, die fortschreitende Digitalisierung oder einen möglichen Fachkräftemangel geht: Mit WEITER.BILDUNG! unterstützen wir Sie darin, die unternehmerischen Herausforderungen von morgen zu bewältigen.

Die WEITER.BILDUNG!-Offensive bietet Ihnen verschiedenen Maßnahmen, um Ihre Mitarbeiter fit für die Arbeitswelt von morgen zu machen:

  • umfassende Beratung
  • erweiterten Zugang zur Weiterbildungsförderung
  • Förderung der Lehrgangskosten
  • Arbeitsentgeltzuschüsse

Erfahren Sie mehr über die Qualifzierungsoffensive bei Ihrem Arbeitgeber-Service unter 0800 4 5555 20 oder hier: WEITER.BILDUNG!