Download-Center

Die ZAV bietet Ihnen für verschiedene Themenbereiche Newsletter und Broschüren zum Download an

Broschüren:

Was ist alles zu beachten, wenn jemand aus einem anderen Land in Deutschland eine Berufsausbildung absolviert? Welche Stolperstellen für die Auszubildenden gilt es zu beseitigen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt das Praxishandbuch „Transnationale Mobilität in der Berufsausbildung“. Erarbeitet wurde es gemeinsam von den Netzwerkpartnern des Programms MobiPro-EU auf der Basis von vier Förderjahrgängen mit insgesamt über 16.000 Teilnehmenden aus der ganzen EU. Das Handbuch richtet sich an alle interessierten Akteure, die sich mit Fragen der grenzüberschreitenden Mobilität, Fachkräftezuwanderung und Migration in Berufsausbildung beschäftigen. Vor allem soll es als Wegweiser von Praktikern für Praktiker für künftige Vorhaben auf lokaler oder regionaler Basis dienen.

Gerne können Sie das Handbuch in der Printfassung per E-Mail unter ZAV.EURES-NCO@arbeitsagentur.de bestellen

 

What is to be expected, when someone from a foreign country comes to Germany to take up dual vocational training? What kinds of challenges might arise for young apprentices? The Practitioners‘ Handbook on Transnational Mobility in Vocational Education and Training gives answers to these and similar questions. The handbook has been developed for practitioners by practitioners and provides guidance and information to any organisation dealing with transnational mobility, particularly in the context of labour migration. It is intended to function as a reference for any groups or individuals planning labour mobility projects with a local or regional scope. The handbook was developed by the same network of stakeholders that implemented the mobility scheme „MobiPro-EU“. The basis for the presented findings is these stakeholders‘ experiences with approx. 16.000 international apprentices.

Feel free to order the print version of the handbook here ZAV.EURES-NCO@arbeitsagentur.de

                           

 

Ausgehend von praktischen Erfahrungswerten hat die BA mit der vorliegenden Broschüre Vorschläge in den Diskussionsprozess um das Fachkräfteeinwanderungsgesetz eingebracht. Das inzwischen verabschiedete Gesetz greift sehr ähnliche Fragestellungen auf, und einige der BA-Vorschläge (z.B. Vermittlungsabsprachen, Aufenthaltstitel für beruflich qualifizierte Fachkräfte oder eine zentrale Anlaufstelle für die Anerkennung) finden sich dort wieder. Die Vorschläge konzentrieren sich auf die Erwerbsmigration beruflich qualifizierter Fachkräfte. Denn gerade hier sind laut Fachkräfteengpassanalyse der BA die Stellenbesetzungsprobleme am größten, und erfolgt zugleich vergleichsweise wenig gezielte und gesteuerte Migration.

Gerne können Sie die Broschüre in der Printfassung bestellen: zav.internationale-beziehungen@arbeitsagentur.de