Thema Ausbildung und Studium

Informationen rund um das Thema Ausbildung und Studium

Berufsorientierung

"Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt " (Laozi, zirka 600 vor unserer Zeitrechnung). Um den Beruf zu finden, der zu dir passt, gibt es viele verschiedene Wege. Du kannst dich über die Berufsfelder einer Ausbildung oder die verschiedenen Studienfelder informieren, um dir einen ersten Überblick zu verschaffen. Wenn du es ganz genau wissen möchtest, kannst du auch gleich den Test "Check-U" absolvieren. Hier werden dir auf Grundlage deines Schulabschlusses und deiner Stärken und Interessen die passenden Berufe angezeigt. Dabei solltest du allerdings etwas Zeit einplanen. Muss es mal schnell gehen, nutze den Berufe Entdecker und checke deine Interessen.

Du bist noch unentschlossen, ob eine Ausbildung oder doch eher ein Studium für dich in Frage kommt? Informiere dich über die jeweiligen Vor- und Nachteile. 

Hast du dann den einen interessanten Beruf gefunden, schau auf die Seiten BERUFENET oder BerufeTV. Dort erhältst du erste Einblicke und Übersichten von A wie Ausbildungsaufbau bis Z wie Zugang zur Ausbildung oder Studium.

Du kannst dich auch zum GirlsDay beziehungsweise BoysDay anmelden und dabei geschlechteruntypische Berufe ausprobieren. Wenn du schon weißt, in welche Richtung es gehen soll, kannst du auch bei vielen Betrieben und Institutionen ein Praktikum absolvieren.

Alles rund um die Ausbildung

Bevor du dich für eine Ausbildung entscheidest, solltest du dich über die notwendigen Schritte zur Ausbildung informiert haben. Hast du dann die Entscheidung getroffen, eine Ausbildung zu beginnen, gibt es hilfreiche Tipps und Tricks, die du berücksichtigen solltest.

Hast du dann deine Traumausbildung gefunden, solltest du dich umfassend über deine Rechte und Pflichten während der Ausbildung informieren.

Du bist mitten in der Ausbildung, aber deine Vergütung reicht nicht, um alle deine Kosten zu decken? Wenn du eine duale Ausbildung absolvierst, kannst du zusätzlich Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Solltest du deine schulische Ausbildung machen, kannst du BAföG beantragen.

Falls du dich über weitere Unterstützungsmöglichkeiten vor und während der Ausbildung informieren möchtest, kontaktiere am besten die Berufsberatung Dresden. Hier für dich vorab eine Übersicht, über welche Möglichkeiten du in einem persönlichen Gespräch sprechen kannst:

  1. Assistierte Ausbildung (AsA) – Hilfe vor und während der Ausbildung
  2. Außerbetriebliche Ausbildung (BaE) – eine geförderte Ausbildung
  3. Berufseinstiegsbegleitung (BerEB) – Hilfe bei der Ausbildungssuche in der Schule
  4. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) – berufliche Orientierung
  5. Einstiegsqualifizierung (EQ) - Langzeitpraktikum
  6. Vermittlungsbudget (VB) - finanzielle Unterstützung beim Bewerben

Ausbildung und Überbrückung in Dresden

Wenn du dann schon weißt, wohin deine Reise gehen wird, solltest du natürlich auch wissen, wo du dich in Dresden dafür melden musst. Möchtest du es daher genau wissen, dann bist du hier genau richtig. In den folgenden Links findest du spannende Informationen zu den einzelnen Bereichen speziell in Dresden.

In unserer Broschüre „Schulische Angebote in Dresden“ findest du spannende Informationen zu den einzelnen Bereich in Dresden:

  • Schulische Ausbildungen in Dresden (inklusive Berufsfachschulen und Zugangsvoraussetzungen)
  • Berufsgrundbildungsjahr
  • Berufsvorbereitungsjahr
  • Fachoberschulen
  • Berufliche Gymnasien
  • Duale Ausbildung mit Abitur in Sachsen (DuBAS)

Alles rund um das Studium

Auch die Schritte ins Studium müssen wohl überlegt sein. Wirklich alles rund ums Studium findest du auf abi.de. In unserer Broschüre „Wege nach Abitur und Fachholschulreife“ kannst du dich über die Studiermöglichkeiten in Sachsen informieren. Interessierst du dich für Studiermöglichkeiten außerhalb Sachsen, dann findest du auf der Seite www.Studienwahl.de alle Studiengänge, die in Deutschland angeboten werden. Profitiere hierbei auch von den umfangreichen Filtermöglichkeiten der Seite.

Du fragst dich, ob dein Abi für dein Traumstudium ausreicht. Dann informier dich am besten frühzeitig, ob du mit deinem NC realistische Aussichten hast, einen Studienplatz zu ergattern.

Auch während eines Studiums kannst du finanzielle Unterstützungsleistungen in Form von BAföG beantragen. Falls es auch ein bisschen mehr sein darf, kannst du auf der Jobbörse nach Minijobs suchen.

Eine weitere Möglichkeit dein Studium zu finanzieren, stellt ein Stipendium dar. Auf der Seite www.mystipendium.de findest du mit etwas Glück das passende Stipendium zu deinem Studiengang. Es entscheidet hierbei nicht immer die Bestnote über die Vergabe des Stipendiums. Falls du zu den Überfliegern gehörst, kommt vielleicht aber auch ein Stipendium der Begabtenförderung für dich in Betracht.

Überbrückungsmöglichkeiten

Du hast nach der Schule nichts gefunden oder hast einfach noch keine Lust auf Ausbildung oder Studium. Dann wäre ein Freiwilligendienst wie beispielsweise FSJ oder FÖJ  vielleicht das Richtige für dich. Auch ein Freiwilligendienst im Ausland ist möglich. Falls du dich eher bei der Bundeswehr siehst, ist der freiwillige Wehrdienst (FWD) wie für dich geschaffen. Auch Work&Travel oder Arbeit als Au-pair ist für viele junge Menschen interessant.

Solltest du noch unter 18 Jahre alt sein, bist du in der Regel berufsschulpflichtig. In diesem Fall kannst du entweder mit den angesprochenen Freiwilligendiensten (FSJ, FÖJ, FWD et cetera) deine Berufsschulpflicht aussetzen oder du erfüllst diese in einem Berufsgrundbildungsjahr (BGJ). Falls du keinen Abschluss erworben hast, kannst du deine Berufsschulpflicht in einem Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) erfüllen und gleichzeitig deinen Abschluss nachholen. 

Noch gut zu wissen

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dresden unterstützt dich bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz oder Studienangebot. Vereinbare dafür einfach einen Termin.

Du findest in unserer Internetdatenbank auch alle Flyer und Merkblätter rund um Ausbildung und Studium zum Download.